Zum Monatsende kurzzeitig frühlingshaft

Es wird zum Monatsende März/Monatsanfang April zwar wieder wärmer als in den vergangenen Tagen, doch ein richtiger und nachhaltiger Frühlingseinbruch mit ersten warmen Temperaturen um 20 °C ist noch nicht zu erkennen. Am Sonntag (30.03.) wird es anfangs noch freundlich sein, später verdichten sich die Wolken und abends ist Regen möglich, viel wird es aber nicht werden, Höchstwerte um 15 °C. Am Montag (31.03.) und Dienstag (01.04.) erwarten wir einen Mix aus Sonnenschein und Wolken – die Temperaturen könnten auf 15 bis 16 °C steigen, und es bleibt trocken. Zur Wochenmitte hin wird es wieder wechselhafter und kühler mit nur noch knapp zweistelligen Höchstwerten. Nachtfröste sind allerdings vorerst nicht in Sicht. Ein nachhaltiger Frühlingseinbruch ist jedoch auch nicht auszumachen.

Man erinnere sich an den April 2007: Damals setzte sich Ende März beständiges Hochdruckwetter durch, das den ganzen April über andauerte. Mitte April stiegen die Werte erstmals über 25 °C, fast sogar 30 °C an. Es fiel bis Anfang Mai kein messbarer Niederschlag, wodurch die Landwirtschaft damals über Trockenheit klagte. In diesem Jahr sieht es komplett anders aus, denn nach einem regenreichen Winter und recht nassen März sind die Böden mit Feuchtigkeit gesättigt, weshalb sich andere Probleme ergeben.

Ostern: Winterlich kalt statt frühlingshaft warm

Tief „Melli“ bringt Deutschland in diesem Jahr winterlich kalte Ostern. Mit einer nördlichen Strömung gelangten kalte polare Luftmassen nach Mitteleuropa, die verbreitet Schneefälle und frostige Temperaturen verursachten. So gab es am Karfreitagnachmittag (21.03.2008) in unserer Region anfangs Graupel- und Schneeregenschauer, die zum Abend hin in Verbindung mit auf 1,4 °C fallenden Temperaturen in Schneeschauer übergingen und für kurze Zeit einen tiefwinterlichen Eindruck brachten. Zudem wurde ein neuer Luftdrucktiefststand verzeichnet: Bei 977,7 Hektopascal lag das Barometer am Karfreitagabend gegen 17.30 Uhr – so niedrig wie seit mindestens vier Jahren nicht mehr.

In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag bekamen wir nochmals kalte Wintertemperaturen zu spüren. Bei aufklarendem Himmel sank das Thermometer bis auf -4,7 °C ab, in 5 cm Höhe über dem Erdboden bis auf -5,9 °C. Tagsüber wurden maximal 5,9 °C erreicht. Zum Vergleich: Letztes Jahr am Ostersonntag (08.04.2007) gab es Höchstwerte um 16 °C.

Am Ostermontag (24.) und am Dienstag (25.) danach gab es weitere mitunter kräftige Schnee- und Graupelschauer. So bildete sich immer wieder für kurze Zeit eine weiße Schneeschicht aus, die am Ostermontagmorgen bei frostigen Temperaturen 2 cm Höhe erreichte.