Pfingstsonntag und -montag wechselhaft mit Regen

So schnell wie das Sommerwetter zurückgekommen ist, geht es auch wieder vorüber. Am Donnerstag (24.05.) wurden in Bocholt bei viel Sonnenschein maximal 25,7 °C erreicht. Am Freitag (25.) floss bereits feuchtere Luft in unsere Region. So gab es am Freitagmorgen ein Gewitter, das in Bocholt 3,9 mm brachte. Am Freitagmittag kam es zu weiteren Regengüssen (8,6 mm). Am Samstag (26.) blieb es trocken, aber mit maximal 17,9 °C war es bereits deutlich kühler.

Auch am Pfingstsonntag (27.) und -montag (28.) wird es recht kühl bleiben. Während am Sonntag im Tagesverlauf nur einzelne Regenschauer möglich sind, ziehen am Montag wieder verbreitete, teils kräftige Regengüsse durch. Die Temperaturen erreichen am Sonntag 18-19 °C, am Montag nur noch Höchswerte um 15 °C. Auch am Dienstag (29.) bleibt es noch kühl und wechselhaft. Nach den derzeigen Modellläufen könnte es im weiteren Verlauf der Woche aber wieder beständiger und etwas wärmer werden.

Ergiebige Niederschläge in den vergangenen Tagen

Die Wetterlage hat sich zum Montag (07.05.) umgestellt und die seit dem 31. März – also rund 5 Wochen – andauernde Trockenheit damit beendet. In den Abendstunden am Montag sind mit Annäherung einer Kaltfront kräftige Regengüsse über Bocholt und die Region niedergegangen, die in Bocholt als 24-Stunden-Summe insgesamt 26,2 mm Niederschlag brachten. Örtlich gab es aber große Unterschiede: Während es im nördlichen Kreis Borken teilweise sogar über 40 mm fielen (DWD Ahaus: 44,0 mm), blieben die Mengen südlich von Bocholt mit rund 20 mm (private Station Hamminkeln)  etwas niedriger.

Am Dienstagabend (08.) zogen dann mehrere Gewitter durch, teils mit kleinkörnigem Hagel, und brachten nochmals 10,8 mm Niederschlag. In der Nacht vom 11. auf den 12. fielen in Verbindung mit kräftigen Regengüssen weitere 12,9 mm.